[menu]

KX.



Uwe Ochsler


Eröffnung: Donnerstag 18. November 20 Uhr

Finissage: Sonntag 5. Dezember 14 - 18 Uhr Uhr

Geöffnet: 19. November bis 5. Dezember 1999 jeweils
Donnerstag und Freitag 16 bis 20 Uhr sowie
Sonnabend und Sonntag 14 bis 18 Uhr

Mediareport






Eine Installation von Uwe Ochsler mit Beteiligung der Ausstellungsbesucher

" B R I N G  T O  F R O N T  -  S E N D  T O  B A C K ".

Hierbei handelt es sich um allseits bekannte Befehle aus Computerprogrammen.
Es geht darum, Vordergründiges in den Hintergrund zu stellen und umgekehrt.

Befindet sich etwas in der Hintergrundebene, so ist es nicht sichtbar, wohl aber vorhanden.
Wird es nach vorn geholt, also sichtbar, so tritt das eben noch Vordergründige in den Hintergrund.

Ist das, was sich im Vordergrund befindet wichtig oder das, was unsichtbar im Hintergrund schlummert?
Ein Modell, das nicht nur im Kontext Computer funktioniert, sondern auch in andere alltägliche Bereiche übertragen werden kann.
Charakteristisch für die Arbeitsweise Uwe Ochslers ist seine Ortsbezogenheit, die häufig das Publikum einbezieht und den Spaß an der Kunst nicht verleugnet.

Zeitgleich mit der Ausstellung erscheint im Dölling und Galitz Verlag das Buch UWE OCHSLER - ARBEITEN VON 1992-1999, ISBN 3-933374-61-8

weiter >>>




Kontakt:
Vera Berndt
040 - 890 74 23



Gefördert von der Kulturbebörde Hamburg


KX. Kampnagel
Jarrestraße 20, 22303 Hamburg
Telefon und Fax 040/ 279 23 94