[menu]

KX. Kunst auf Kampnagel

- offen - bar- offen -
ein sonderbarer Abend


Offen für? Alle!
Und? Experimente, Verwirrung, Krise, Humor, etc.

Der letzte Hort der Dialektik!

Mit? Musik, Performance, Poesie und bewegten Bildern

Sonderbar? ...und wunderbar für alle Verrückten, Experimentelle. Alt-68er, Jazzer, Liebhaberinnen, Mäzene, Sportidole ... und solche, die sich sonst selten offenbaren

Freitag, den 31.01.1997 ab 20.30 Uhr
im KX. (auf Kampnagel, Jarrestraße 20)


Mitwirkende Bararbeiter: Master Wolf & The Lion, Michael Boltz, Lüdawi Dalwilü Terzett, Ana Schönsteiner, Torsten Neelmeier, Gili Gauz Iphigenie Naxos, und... und... und



Ein Kunstprojekt von KX. Kunst auf Kampnagel
anläßlich der Programmeröffnung 1997


BAR2


Die neue "KX.bar" ist nicht nur eine Bar im Sinne von "technischer Einrichtung für den Ausschank von Getränken" anläßlich unserer Vernissagen, sondern es handelt sich hier um eine ortsfeste Installation eines besonderen Design-Obiekts, erstellt von dem jungen industrial-Design-Künstler Stephan Georg Schildberg, Jahrgang 64, aus Leipzig.

Stephan Schildberg fühlt sich KX. seit Jahren verbunden, und er erstellt als "erster Sponsor des Jahres 1997" diese besondere "Bar" KX. zum Selbstkostenpreis zur freien Verfügung.

Die "KX.bar" ist eine Arbeit zum Thema NAVIGATION. Die Form des Tresens aus schwarzkömigem polierten Terrazzo mit darin eingelassenen besonderen Glasprofilen ist der Form der Start- und Landebahn des Hamburger Flughafens "nachgebildet", vielleicht, um das Weltumspannende des heutigen künstlerischen Denkens anzudeuten (und somit auch das von KX.?)... Weniger bedeutungsschwer gedacht, dient solch ein Tresen, zumal in einem Kunstraum, durchaus als Start und Landebahn von Kommunikation, wohl auch hochfliegender Träume und Ideen, die nur noch darauf warten, endlich umgesetzt zu werden!

Der Designer Stephan Georg Schildberg >>>[ www.scoid.com ] schreibt dazu lapidar "Die Fliegerei interessiert mich seit ich die alten Elliptoide von Isa Gensken (Ende der 70er Jahre) sah, wurde 86 Mitglied der Akademischen Fliegergruppe in Hannover (Fliegen und Bauen von Segelflugzeugen). 1.5 Jahre habe ich mit Blick auf Heathrow neben dem Royal Air Force Memorial gelebt, seitdem interessieren mich nächtliche Flughäfen."

BAR1



Nähere Auskünfte für das Projekt

J. Hirsch Tel. 8503918, R. Jurszo Tel. 3902068
+ Siegfried Fuhrmann 560 47 87, sfuhrmann@gmx.at