[menu]

KX.

Carolyn Bachmann
Thorsten Brinkmann
Boran Burchhardt
Nick Doormann
Francis Frank
Birthe Iversen
Soek Lee
M.P. Schäfer
Eva-Lotta Weigel

 

zwischen schwindel und raum

Eröffnung:
Donnerstag, 17. Januar 2002, 20.00 Uhr
Öffnungszeiten:
bis 10. Februar 2002

Donnerstag - Sonntag16-20 Uhr


Neun KünstlerInnen aus dem Umfeld der Hamburger Hochschule für bildende Künste hatten sich im September 2001 zusammengetan, um unter Einbeziehung der KX.-Räumlichkeiten Verknüpfungen verschiedener künstlerischer Positionen zu provozieren.

Einzelne Konzepte werden im Laufe des künstlerischen Prozesses hervortreten.

"zwischen schwindel um raum" wird sich einer Vielzahl von Medien bedienen: Fotografie, Malerei, Video, Installationen und Performances.

So planen M.P. Schäfer und Nick Doormann eine Installation mit performativen Eingriffen.

Francis Frank zeigt Arbeiten zu den Schnittstellen von Kunst, Design, Ironie und Alltag, während Boran Burchardt und Eva-Lotta Weigel sich unter dem Motto "Kampfzeichnen in der Mittagspause zwischen der 2. und 3. Dimension" in Boshaftigkeit üben wollen.

Birthe Iversen, Carolyn Bachmann und Soek Lee thematisieren Irritationen der medialen Zuordnung und werden Bilder präsentieren, deren Herkunft nicht eindeutig bestimmbar ist.

Und gespannt sein darf man auch auf den "Nachmittag, an dem der Gummiaal anbiss" von Thorsten Brinkmann und Eva-Lotta Weigel, deren Arbeit sich dem Verhältnis von Kitsch und Ekelerregendem widmen wird.